1. Dezember 2018, 17:32 | Autor: Fast-Media | Björn Niemann

Nachwuchspilot auch 2019 im Förderkader

Auf der Essen Motorshow wurden am Freitag die Förderpiloten der ADAC Stiftung Sport vorgestellt, mit dabei ist auch wieder Hugo Sasse. Der amtierende deutsche Kart-Vizemeister gehört zu den aussichtsreichsten Motorsporttalenten Deutschlands und startet 2019 wieder bei den Senioren durch.

Schon traditionell wird der neue Förderkader der ADAC Stiftung Sport auf der Essen Motorshow vorgestellt. Hugo Sasse musste darauf in diesem Jahr leider verzichten. Der Nachwuchsrennfahrer konnte krankheitsbedingt nicht teilnehmen und verfolgte die Geschehnisse von zu Hause.

Mit zwei Vizetiteln in der Deutschen Kart-Meisterschaft gehörte Hugo in den vergangenen Jahren zu den erfolgreichsten deutschen Nachwuchspiloten im Kartsport und wurde von der Fachjury der ADAC Stiftung Sport auch 2019 in den Förderkader berufen. „Als ADAC Stiftung Sport wollen wir die deutschen Motorsporttalente der Zukunft zielgerichtet fördern und auf eine spätere Profikarriere vorbereiten“, sagte Wolfgang Dürheimer, der Vorsitzende des Vorstands der ADAC Stiftung Sport, bei der Präsentation des Förderkaders.

Hugo ist stolz wieder dabei zu sein und blickt schon gespannt der neuen Saison entgegen: „Es ist schade, dass ich diesmal nicht in Essen dabei war. Umso schöner ist es aber zu wissen, auch 2019 die Unterstützung der ADAC Stiftung Sport zu erhalten. Das Programm hilft mir bei meiner Entwicklung im Motorsport. Ich habe die vergangenen beiden Jahre bereits sehr viel gelernt.“

Nach dem für den Schützling aus dem TB Racing Team am vergangenen Wochenende mit dem WSK Final Cup in Adria die Saison endete, schielt er bereits nun auf die neuen Aufgaben. 2019 wartet auf ihn wieder ein straffes Programm. Neben der Deutschen Kart-Meisterschaft, startet der 14-jährige auch in der Welt- und Europameisterschaft.