Vincent Smykla holte Doppelsieg im WAKC

Tolle Leistung beim Gastspiel in Harsewinkel

31. Juli 2017, 20:56 | Autor: Fast-Media - Jannik Schlüter
Vincent Smykla holte Doppelsieg im WAKC

Was für ein Wochenende für Vincent Smykla. Zum Start der zweiten Saisonhälfte des Westdeutschen Kart Cup in Harsewinkel zeigte der Youngster bei den X30-Junioren eine bärenstarke Vorstellung und holte sich verdientermaßen den Doppelsieg. In der Meisterschaft fehlt dem Rookie nur noch ein Wimpernschlag zur Gesamtführung.

Lange haben die Fahrer darauf gewartet – nun geht es nach der Sommerpause endlich weiter in der regionalen Rennserie des ADAC. Das 800 Meter lange Emstalstadion in Harsewinkel bot mit strahlender Sonne und trockenem Untergrund beste Bedingungen für Mensch und Maschine. Die nutzte Vincent  von Beginn an aus. Nach langem Training am Freitag und Samstag lief er bereits auf Betriebstemperatur. „Das Training hat sich ausgezahlt, ich bin vor allem vom Kopf her sehr fokussiert. Am Ende hatte ich sogar schon ein paar Spitzenzeiten dabei. “, erklärte Vincent.

Dann wurde es ernst: Zwischen der starken Konkurrenz bei den X30-Junioren kämpfte sich der Elfjährige bis an die Spitze und setzte sich am Ende im Qualifying als Zweiter durch. „Eine gute Ausgangsposition für die Finalrennen, da möchte ich um den Sieg kämpfen“, lautete seine Kampfansage.

Und die nahm er sich zu Herzen. In einem spannenden ersten Rennen lieferte sich der Schützling von Pool-Profi/rmw motorsport packende Duelle und durfte sich beim Fallen der Zielflagge über den ersten Platz freuen: „Eine Sekunde Vorsprung auf den Zweiten – das ist ein tolles Gefühl“. Aber das sollte nicht das Höchste der Gefühle bleiben. Im zweiten Durchgang legte der Rookie nochmal nach und ließ die Konkurrenz mit vier Sekunden Vorsprung weit hinter sich. „Wow! Was für ein Rennen, was für ein Wochenende. Ich bin überglücklich“, jubelte Vincent euphorisch.

In der Meisterschaft hat Vincent nun deutlich Boden gut gemacht und nur noch einen hauchdünnen Rückstand auf den Führenden. „Dass meine erste Juniorensaison so fantastisch läuft, hätte ich nie gedacht. Jetzt will ich auch in Schaafheim voll angreifen und die Gesamtführung übernehmen“, strahlte der Darmstädter. Der fünfte Lauf des WAKC startet dann am 20. August.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.