Nico Hantke holt WAKC-Vizetitel

16. September 2015, 11:05 | Autor: Fast-Media - Björn Niemann
Nico Hantke holt WAKC-Vizetitel

Große Freude bei Nico Hantke aus Hürth. In einem kuriosen Finale des Westdeutschen ADAC Kart Cup in Schaafheim bewies der Nachwuchspilot großen Kampfgeist und sicherte sich den Vizetitel in der Bambini-Klasse. Beim ADAC Bundesendlauf gehört er nun zu den Favoriten.

Der 1.030 Meter lange Odenwaldring in Schaafheim begrüßte die Fahrer des Westdeutschen ADAC Kart Cup zum großen Saisonfinale. In der Bambini-Klasse hatte Nico Hantke noch geringe Titelchancen und wollte diese nutzten. „Wir haben uns sehr gut auf das Rennen vorbereitet und ich werde voll attackieren“, zeigte sich der elfjährige Nachwuchsrennfahrer kämpferisch.

Mit Vollgas startete Nico in den Rennsonntag und sicherte sich im Warm-Up prompt den zweiten Startplatz. Auch im Qualifying knüpfte er daran an und mischte an der Spitze des starken Bambini-Feldes mit. Am Ende fand sich der Hürther erneut auf Rang zwei wieder und hatte damit eine perfekte Ausgangslage für das erste Finale.

In einem packenden Rennen fuhren die Youngsters Stoßstange an Stoßstange. Zu Beginn verlor Nico einige Positionen, kämpfte sich aber mit schnellen Zeiten wieder zurück und lag eine Runde vor Rennende wieder auf Platz zwei. Doch dann folgte ein herber Rückschlag: Nico wurde in eine Kollision verwickelt und schied aus – der Traum vom Meistertitel war geplatzt. „Gerade bin ich sehr enttäuscht. Leider gehört so etwas auch zum Rennsport. Trotzdem haben wir bewiesen, dass wir das Zeug zum Sieg hatten“, fasste der Tony Kart-Pilot zusammen.

Trotz des Ausfalls ließ Nico den Kopf nicht hängen und blies im zweiten Rennen nochmals zum Angriff. Bei teilweise Regen fuhr er vom Ende des Feldes an seiner starken Konkurrenz vorbei und säumte als Siebter den Zielstrich. „Das Rennen war versöhnlich, auch wenn es nicht optimal verlief. Durch das wechselhafte Wetter haben wir auf das falsche Setup gesetzt, trotzdem war das Ergebnis noch sehr gut. Ein großer Dank an meine Eltern, Sponsoren und Partner für die Unterstützung in dieser Saison“, Nico abschließend.

Auch wenn der WAKC in Schaffheim seinen Abschluss fand, warten auf Nico in den kommenden Wochen noch mehrere Highlights. Schon in wenigen Tagen tritt er beim Finale des ADAC Kart Masters in Wackerdorf an. Am zweiten Oktober-Wochenende reist er dann zum ADAC Kart Bundesendlauf nach Bopfingen. Auf dem Kurs in Baden-Württemberg treten die besten Fahrer der vier ADAC Regionalserien Nord, Ost, Süd und West gegeneinander an. Nach seinem Erfolg im WAKC, genießt er dort eine kleine Favoritenrolle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.