LMP Kartsport dominiert WAKC-Auftakt

6. Mai 2022, 15:03 | Autor: Fast-Media | Björn Niemann
LMP Kartsport dominiert WAKC-Auftakt

Die Erfolgstory von LMP-Kartsport bei den Mini ROK geht weiter: Nach einem erfolgreichen Saisonstart, gehörte das Team auch beim Auftakt des Westdeutschen ADAC Kart Cup in Kerpen zu den Siegern. Lars Ramaer holte im Erftland den Gesamtsieg bei den Mini ROK. Max und Phil Lindemann folgten als Zweiter und Dritter.

Bereits beim Frühjahrspokal in Kerpen wusste LMP Kartsport zu überzeugen. Max Lindemann war Schnellster im Zeittrainung und beendete das Wochenende auf dem Erftlandring als Dritter. Wenige Wochen später knüpfte Lars Raemer beim ersten Rennen des ROK CUP Germany daran an.

Im Prokart Raceland Wackersdorf gewann er bei den Mini ROK und steht an der Spitze des Gesamtklassements. Das der Erfolg keine Eintagsfliege war, zeigte sich nun erneut in Kerpen. Der Westdeutsche ADAC Kart Cup war auf der 1.107 Meter langen Strecke zu Gast und mit dabei drei Schützlinge von LMP Kartsport.

Lars Raemer war bei den Mini ROK erneut nicht zu stoppen und stand nach Pole-Position und Tagessieg auf der obersten Stufe des Podiums. Auf für Max Lindemann verlief der Rennsonntag erfolgreich – am Abend durfte er als Zweiter auf das Podium. Direkt hinter ihm folgte Bruder Phil Lindemann. Somit stellte das LMP Kartsport das gesamte Mini ROK-Podium.

Weiter geht es für das Team vom 14.-15.05. im hessischen Wittgenborn. Dann finden auf dem Vogelsbergring parallel die zweiten Läufe des ROK CUP Germany und WAKC statt.