24. Mai 2016, 12:12 | Autor: Timo Deck

Ein äußerst positives Wochenende (21./22.05.2016) liegt hinter dem Team Valier Motorsport und Einsatzfahrer Luca Braune. Im Rahmen des ersten Saisonlaufs zum ADAC Kart Cup in Ampfing konnte man in der OK Junioren-Klasse vollauf überzeugen.

Im Hinblick auf die zweite Veranstaltung des ADAC Kart Masters, die bereits am kommenden Wochenende ebenfalls auf der 1.063 Meter langen Piste in Südbayern stattfinden wird, nutzte Valier Motorsport die Gelegenheit zur Vorbereitung. Bei perfekten Wetterverhältnissen und Temperaturen nahe der 30-Grad-Marke konnte die Mannschaft aus München weitere Erfahrungswerte im Renn-Trimm sammeln.

Luca Braune konnte sich von Beginn an gut in Szene setzen. Schon im Freien Training machte er mit Platz neun auf sich aufmerksam und knüpfte im Zeittraining als Zwölfter annähernd an diese Leistung an. In den beiden Wertungsläufen legte der Youngster noch eine Schippe nach: Im ersten Durchgang erkämpfte er sich Rang elf, bevor er im letzten Rennen als starker Sechster locker den Sprung in die Top-Ten schaffte.

Für die Teamchefs Manuel und Klaus Valier waren die Ergebnisse fast schon zweitranging: „Luca hat einen tollen Job gemacht und sich fahrerisch enorm gesteigert, sodass er mittlerweile die Früchte seiner Arbeit ernten kann. Was uns besonders zuversichtlich stimmt, ist die Tatsache, dass wir große Fortschritte mit der Performance der Rexon-Motoren machen konnten. Die Rundenzeiten sind jetzt auf dem Niveau der Konkurrenz, was uns darin bestärkt, die Rennen zum ADAC Kart Masters und zur Deutschen Kart Meisterschaft zusammen mit Rexon zu bestreiten. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an Karlheinz Hahn und Karl Janda für die intensive Entwicklungs- und Testarbeit.”