MSC Adenau Nachwuchsfahrer Tommie Lycklama a Nijeholt erfolgreich in Liedolsheim

Platz 3 beim Samstagsrennen und erster Saisonsieg im Sonntagsrennen

3. Juli 2021, 22:38 | Autor:
MSC Adenau Nachwuchsfahrer Tommie Lycklama a Nijeholt erfolgreich in Liedolsheim

Der zweite Lauf des ROK Cup Germany (Kartrennen) fand am letzten Juni Wochenende beim Süddeutschen ADAC Kart Cup (SAKC) in Liedolsheim statt. Auch hier war der junge Nachwuchsfahrer Tommie Lycklama à Nijeholt des MSC Adenau am Start.

Im zweiten Rennen startete Tommie von P3 und hatte nur ein klares Ziel: den Sieg. In der Formationsrunde positionierte Tommie sich sofort dicht an der Heckstoßstange des Polesitters Di Salvo. Genau wie geplant gab es somit für den zweitplatzierten Becker in der ersten schnellen Rechtskurve keine Möglichkeit, sich zwischen den Polesitter und Tommie zu schieben. Eine Position gewonnen und dicht an Di Salvo, wurde Tommie von den Verteidigungslinien des Führenden ein wenig aufgehalten. Dies gab Becker die Chance, innen in die scharfe Linkskurve um das Boxengebäude einzuschneiden und seine Position wieder zurückzuerobern.

Zwei Runden später revanchierte sich Tommie mit dem gleichen Manöver in der gleichen scharfen Linkskurve. Dieses Mal konnte Tommie direkt so schnell von ihm wegfahren, dass Beckers Überholchancen vertan waren.

Mit dem Fokus nur nach vorne gerichtet, holte Tommie Runde für Runde die Führung von Di Salvo auf. Zwei Runden vor dem Ziel kam Tommie in Schlagdistanz und fuhr dicht an der Stoßstange des Führenden. Di Salvo begann sichtbar irritiert und nervös zu werden, als ein fast sicherer Sieg auf seiner Heimstrecke durch Tommie ernsthaft unter Druck geriet.

In dem Moment ergriff Tommie seine Chance. Er positionierte sein Kart in Di Salvos Windschatten, gewann damit die benötigte Geschwindigkeit und machte eine fast exakte Kopie des Manövers, wie zuvor auf Becker. Sichtlich erschüttert von Tommies gewagten Manöver in dieser Hochgeschwindigkeitskurve verlor Di Salvo sofort den Anschluss.

Ohne in der letzten Runde noch unter Druck zu geraten, konnte sich Tommie seinen ersten Sieg in der Rok Cup Saison 2021 sichern. Mit dem dritten Platz im ersten Rennen am Samstag, konnte er mit vielen gesammelten Punkte für die Meisterschaft die Rückreise nach Korschenbroich antreten.