Gabriel Streitmatter dominiert SAKC Auftakt

Beim ersten Kräftemessen der Saison siegt Gabriel Streitmatter in Liedolsheim

28. Juni 2021, 21:50 | Autor: Gabriel Streitmatter
Gabriel Streitmatter dominiert SAKC Auftakt

Am vergangenen Wochenende, versammelten sich 137 Fahrer,  zum Saisonauftakt des Süddeutschen ADAC Kart Cup in Liedolsheim,  auf der Highspeed Strecke der Arena of Speed. Mit dabei war auch Gabriel Streitmatter, der sich in der Klasse, der X30 Senioren auf die kommenden Herausforderungen im ADAC Kart Masters vorbereiten wollte. Bei strahlendem Sonnenschein und heißen Temperaturen, sorgte der Förderpilot des ADAC Südbaden direkt im Zeittraining für ein Ausrufezeichen und setzte sein Kart Republic Chassis mit einem großen Vorsprung auf die Pole Position.

„Ich bin sehr zufrieden mit der Pace, die Arbeit mit Valier Motorsport in der Offseason, hat sich ausgezahlt und wir haben eine starke Basis, die ich natürlich in einen Sieg umsetzen will“, freute sich Streitmatter auf sein erstes Rennen.

In diesem ließ der 19 jährige nichts anbrennen. Von der ersten Runde an, setzte er sich vom Feld ab, lieferte die schnellste Rennrunde und baute einen komfortablen Vorsprung aus, der ihn beim Zieleinlauf jubeln ließ.

Ähnlich gestaltete sich der zweite Lauf, Der Fahrer des Valier Motorsport Teams fuhr dem Feld davon, bis er auf der Sand Spur eines vorhergegangenen Unfalls ausrutschte und auf Platz zwei zurückfiel. Bis zum Ende des Rennens fuhr er sich mit der erneut schnellsten Rennrunde wieder auf Schlagdistanz an Platz eins heran, doch für ein Überholmanöver reichte die Zeit nicht.

„Ich freue mich sehr über den Tagessieg und den Pokal, ärgere mich aber trotzdem über das nicht ganz perfekte Wochenende. Die Streckenposten haben keine Warnflaggen gezeigt und als Erstplatzierter bin ich der Besenwagenfür das Feld und hatte keine Chance das Kart auf der rutschigen Fahrbahn abzufangen. Trotzdem war das Rennen eine sehr gute Vorbereitung für das ADAC Kart Masters in Oschersleben. Ich danke Klaus Valier für das tolle Paket und dem ADAC Südbaden und meinen anderen Sponsoren für die Unterstützung und hoffe wir können in der nächsten Woche an die Leistungen anknüpfen.