Adrian Sieling holt Podium in Belleben

Rang drei für Bremer Nachwuchspiloten

4. Juli 2016, 10:20 | Autor: Fast-Media - Björn Niemann
Adrian Sieling holt Podium in Belleben

Das Motodrom Belleben begrüßte am vergangenen Wochenende die Teilnehmer des Norddeutschen ADAC Kart Cup zum dritten Saisonrennen. Der Bremer Nachwuchspilot Adrian Sieling lieferte bei den Bambini light eine starke Vorstellung ab und fuhr als Dritter auf das Siegerpodium.

In seiner Debütsaison ist der Youngster aus dem im-racing Team weiter auf dem Vormarsch. Bereits in den Trainings unterstrich er gegen starke Konkurrenz seine Erwartungen und knüpfte daran auch im Qualifying an. Unsicherster Faktor war diesmal das Wetter: Teilweise Schauer ließen die Wahl der richtigen Reifen zu einer Lotterie werden.

Im Zeittraining setzte Adrian leider auf die falsche Wahl. Auf abtrocknender Strecke fuhr er mit Regenreifen. Trotz eines kleinen Nachteils sicherte er sich Rang drei und legte damit den Grundstein für erfolgreiche Rennen. „Ich möchte mir gar nicht ausmalen, wo ich mit Slickreifen gelandet wäre“, sagte der Exprit Kart-Pilot im Ziel.

Auch im späteren Rennen am Samstagnachmittag legte der Bremer einen guten Start hin. Er hielt den Anschluss zu den Spitzenfahrern und glänzte mit starken Manövern. Im Ziel wurde er mit Rang drei belohnt. Dass noch etwas mehr möglich ist, bewies der Rookie am Sonntagmorgen. Im Warm-Up fuhr Adrian Bestzeit und untermauerte damit seine Ambitionen. „In meinem ersten vollen Jahr Kartsport möchte ich so viel wie möglich lernen. Ich werde von Rennen zu Rennen schneller und bin sehr zuversichtlich“, freut sich Adrian.

Wie bereits am Vortag lieferte sich Adrian auch in den beiden Sonntagsrennen harte Fights und wurde dafür am Ende belohnt. Als jeweils Dritter belegte er selbige Position auch in der Tageswertung und durfte erstmalig in seiner noch jungen Karriere auf das Siegerpodium steigen. „Wow, das war ein super Wochenende für uns. Wir haben den Abstand zu den Führenden weiter verkürzt. Es ist ein tolles Gefühl auf dem Podest zu stehen, daran kann ich mich gewöhnen“, strahlte er junge Norddeutsche.

Am 30. und 31. Juli geht es für Adrian weiter. Dann gastiert der NAKC gemeinsam mit dem überregionalen ADAC Kart Cup in der Motorsport Arena Oschersleben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.