Leon Bauchmüller setzt positiven Saisonverlauf fort

Bendingbosteler bei NAKC/ADAC Kart Cup Vierter

2. August 2016, 9:55 | Autor: Fast-Media - Christian A. Hoch
Leon Bauchmüller setzt positiven Saisonverlauf fort

Nach dem Podiumsplatz beim dritten Lauf des Norddeutschen ADAC Kart Cup in Belleben legte Leon Bauchmüller am vergangenen Wochenende nach. In der Motorsport Arena Oschersleben fand die Veranstaltung aus der norddeutschen Regionalserie und des ADAC Kart Cup statt. Der Youngster blieb dabei kontinuierlich in den vorderen Rängen und holte sich seinen nächsten Pokal.

Vor dem Start auf dem 1.018 Meter langen Kurs in Sachsen-Anhalt war Leon zuversichtlich: „Ich freue mich sehr auf diesen Lauf und möchte an meine Leistung aus Belleben anknüpfen.“ In den freien Trainings gewöhnte sich der Exprit-Pilot an die Strecke und die Verhältnisse und musste sich  zunächst mit dem neunten Platz begnügen.

Doch schon während des Zeittrainings legte Leon einen Zahn zu und verbesserte sich stark. Nach Ablauf des Qualifying stand letztlich der fünfte Platz zu Buche. „Das ist ein ordentliches Resultat. Ich bin zufrieden, habe aber auch noch reichlich Luft nach oben“, gab der Bambini light-Fahrer zu Protokoll.

Im ersten Wertungslauf fand Leon dann noch nicht ganz die Balance zwischen Kart und Fahrer. „Ich habe nicht so recht in meinen Rhythmus gefunden. Wir werden das nun analysieren und dann wieder voll angreifen“, war der Schützling guter Dinge.

Wie schon angekündigt steigerte sich Leon schon im zweiten Rennen deutlich und bekleidete am Ende den fünften Rang. „Das war ein gutes Rennen, nun habe ich eine gute Ausgangslage um im dritten Lauf den ein oder anderen Platz noch gutzumachen“, war er sich sicher.

Auch im letzten und entscheidenden Durchgang legte der Bendingbosteler nochmal eine Schippe drauf und wurde schlussendlich als starker Vierter abgewinkt. Selbige Position bezog Leon auch im Gesamtklassement und war damit in unmittelbarer Schlagdistanz zu den Podiumsplätzen. „Durch den gemeinsamen Start mit dem ADAC Kart Cup war die Konkurrenz wieder sehr stark. Wir haben uns aber gut gesteigert und am Ende knapp das Podium verpasst. Bei den nächsten Rennen gebe ich wieder alles“, blickte Leon selbstbewusst in Richtung Zukunft.

Als Nächstes geht es in rund zwei Wochen für ihn beim Norddeutschen ADAC Kart Cup in Fassberg weiter. Hier wird Leon Bauchmüller versuchen an den bisher positiven Saisonverlauf anzuknüpfen und beim Event der Regionalserie des zweitgrößten Automobilclubs der Welt ganz vorne dabei zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.