Volle Felder beim ADAC Kart Masters in Kerpen

184 Teilnehmer beim Halbfinale auf dem Erftlandring

19. Juli 2018, 22:15 | Autor: Fast-Media - Björn Niemann
Volle Felder beim ADAC Kart Masters in Kerpen

Am kommenden Wochenende geht es für das ADAC Kart Masters in die heiße Phase. Auf dem Erftlandring in Kerpen findet die vierte von fünf Veranstaltungen statt. 184 Teilnehmer treten in den sechs Klassen und der ADAC Kart Academy an. Bei bestem Wetter werden spannende Rennen erwartet, in den einzelnen Klassements könnten bereits erste Titelentscheidungen fallen.

Nach dem Halbzeitrennen des ADAC Kart Masters in Oschersleben reist die überregionale Rennserie nun weiter nach Kerpen. Mit 184 Pilotinnen und Piloten sind die Klassen stark besetzt, bei den OK-Kategorien und der Schaltkart-Klasse KZ2 mussten sogar Wartelisten eingerichtet werden.

Die einzelnen Klassements präsentieren sich geteilt. Bei den X30 Senioren und OK haben sich Jan Philipp Springob (Olpe/HTP Kart Team) und Alexander Tauscher (Mitterfels/Lanari Racing Team) schon deutlich abgesetzt und könnten in Kerpen für eine Vorentscheidung sorgen.

Deutlich knapper hängen die weiteren Felder zusammen. Bei den X30 Junior trennen Spitzenreiter Linus Jansen (Erkelenz/HTP Kart Team) und Vincent Andronaco (Wentorf/Team Hemkemeyer) nur drei Zähler. Ebenso knapp sieht es in der Klasse KZ2 aus. Nach dem die Schaltkarts beim Rennen in Oschersleben nicht dabei waren, melden sie sich nun zurück und erwarten einen heißen Kampf zwischen den Führenden Paul-Tobias Winkler (Babenhausen/Solgat Motorsport) und Julian Müller (Köln/Mach1 Motorsport) – die beiden haben nur einen Unterschied von sechs Meisterschaftspunkten.

Etwas komfortabler ist die Situation beim Leader der Bambini-Klasse. Maxim Rehm (Blaubeuren) reist mit einem Polster von 35 Punkten nach Kerpen. Eine ähnliche Situation gibt es bei den OK Junioren – hier startet Joel Mesch (Erkelenz/KSM Schumacher Racing Team) als Erster in sein Heimrennen. Mit 20 Punkten Rückstand lauert auf Rang zwei Ben Dörr (Butzbach/TB Racing Team). In Oschersleben war der Hesse nicht zu stoppen und wird versuchen in Kerpen an seine Vorstellung anzuknüpfen.

Im Rahmenprogramm des ADAC Kart Masters sind auch die Youngster der ADAC Kart Academy vertreten. Hier führt Fabio Rauer (Stolberg) aktuell das Klassement mit 85 Punkten Vorsprung vor Colin Jamie Böninghausen (Isernhagen) und Nick Deissler (Obertshausen) an.

Der Startschuss in das Renngeschehen fällt bereits am Freitag mit den freien Trainings. Die Zeittrainings und Vorläufen starten am Samstag, bevor dann am Sonntag in den Finals die endgültigen Entscheidungen fallen.