Valier Motorsport stellt sich für Saison 2023 auf

19. Oktober 2022, 19:39 | Autor: Timo Deck
Valier Motorsport stellt sich für Saison 2023 auf

Nach der Saison ist vor der Saison: Erst vor zwei Wochen ist für Valier Motorsport die letzte Zielflagge des Jahres gefallen, da plant Teamchef Klaus Valier bereits die Saison 2023. Ein großes Programm mit einigen Neuerungen hat sich das erfolgreiche X30-Team vorgenommen.

Wie schon 2022 wird das Hauptaugenmerk auf der IAME Series Germany beziehungsweise dem ADAC Kart Masters liegen. Hier wird man in den Klassen X30 Senior, X30 Junior und X30 Mini zum Angriff blasen. Als Vorbereitung auf die einzelnen Rennen wird man auch an ausgewählten Veranstaltungen der ADAC-Regionalserien (WAKC, SAKC, NAKC, OAKC) teilnehmen. International sind Gaststarts in der IAME Euro Series geplant.

Der Startschuss 2023 fällt für Valier Motorsport bereits im Januar. Dann wird man sich beim WSK Champions Cup in Lonato (IT) unter Rennbedingungen auf die Saison vorbereiten. Danach sind bis April weitere Testeinsätze in Italien bei der WSK Open Series und der Trofeo Andrea Margutti geplant.

Logistisch hat Klaus Valier schon jetzt alle Weichen gestellt: Das bestehende Teamzelt wird um ein weiteres ergänzt, das neue Kart-design ist bereits finalisiert und die neue Teambekleidung in der Produktion. Auch die Zusammenarbeit mit den bestehenden Partnern wurde verlängert. So wird man weiterhin auf Karts der Marke FA Alonso an den Start gehen. Bei den Vergasern vertraut das Team wieder auf JHC und mit Technik-Partner Ravenol Schmierstoffe konnte man sich zudem auf eine dreijährige Vertragsverlängerung einigen.

„Da die Winterpause im Kartsport immer kürzer wird, ist eine frühe Planung das A und O. Ich freue mich, dass wir auch für 2023 ein attraktives Paket schnüren konnten. Unsere ersten Testtage für 2023 werden wir schon Ende Oktober und im November absolvieren, um gut gerüstet in eine erfolgreiche Saison starten zu können”, so Teamchef Klaus Valier abschließend.