Valier Motorsport mit starker Power in Ampfing

31. Mai 2016, 12:27 | Autor: Fast-Media - Björn Niemann
Valier Motorsport mit starker Power in Ampfing

Mit Luca Braune startete Valier Motorsport am vergangenen Wochenende beim zweiten Rennen des ADAC Kart Masters 2016 in Ampfing und zeigte eine starke Vorstellung. Bei den OK Junioren mischte das Münchner Team an der Spitze mit.

Bereits vor einer Woche war Valier Motorsport mit seinem Fahrer Luca Braune in Ampfing zu Gast. Zur Vorbereitung auf das ADAC Kart Masters nutzte das FA Kart-Team den ADAC Kart Cup und unterstrich dort schon sein Potential. Auch diesmal vertraute das Team um Klaus und Manuel Valier auf den deutschen Rexon-Motor.

Sein Potential unterstrich OK Junior-Rookie Luca Braune schon in den freien Trainings. Mit Top-Drei-Zeiten gehörte er zu den Favoriten und bestätigte seine Rolle mit einem vierten Platz im Zeittraining. „Bis jetzt bin ich durchaus zufrieden. Luca ist sehr gut unterwegs und beeindruckt mit wirklich schnellen Zeiten. Unser Paket passt und ist konkurrenzfähig“, sagte Klaus Valier im Anschluss.

In den Rennen machte sich jedoch noch die fehlende Erfahrung des Newcomers bemerkbar. „Luca fehlt noch etwas der Überblick im Rennen, wodurch er vor allem beim Start wichtige Position verliert. Daran können wir aber arbeiten. Wichtig ist es, dass wir schnell sind. Ein großer Dank an Karl-Heinz Hahn und sein Team. Der Rexon-Motor funktioniert perfekt und liefert eine starke Performance. Nun ist es das Ziel bis zur DKM auch den OK-Motor fertig zu haben. Dann startet unser komplettes Team mit der Kombination FA Kart / Rexon“, fasste Klaus Valier abschließend zusammen.

In zwei Wochen geht die Deutsche Kart Meisterschaft in Ampfing in die zweite Runde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.