Valier Motorsport knüpft an Erfolge an

20. September 2016, 18:50 | Autor: Fast-Media - Björn Niemann
Valier Motorsport knüpft an Erfolge an

Im Prokart Raceland Wackersdorf trafen am vergangenen Wochenende 158 Fahrerinnen und Fahrer zum großen Saisonfinale des ADAC Kart Masters aufeinander. In der Klasse OK Junior gehörte Cameron Boedler aus dem Team Valier Motorsport zu den Favoriten und untermauerte seine Leistungsfähigkeit mit einem Vorlaufsieg.

Nur eine Woche nach dem vorletzten Rennen in der Deutschen Kart Meisterschaft reiste Valier Motorsport weiter in die Oberpfalz. Auf dem 1.190 Meter langen Kurs gastierte das ADAC Kart Masters zu den letzten Wertungsläufen des Jahres. Die Bedingungen hätten dabei schwieriger nicht sein können.

Strömender Regen am Samstag, und Mischverhältnisse am Sonntag schafften es aber nicht den Deutschbrasilianer Cameron Boedler zu stoppen. Mit Rang zwei im Qualifying legte er einen perfekten Start hin und ließ im späteren Vorlauf gleich einen Sieg folgen. „Bis jetzt sieht es für uns sehr gut aus“, freute sich Teamchef Klaus Valier.

Doch leider hielt die Erfolgssträhne nicht lange an. Schon im nächsten Durchgang wurde Boedler Opfer einer Kollision und fiel weit zurück. Im Rennverlauf versuchte der FA-Kart-Pilot die Lücke noch zu schließen, mehr als Rang 20 war aber nicht möglich. In der Zwischenwertung reichte es damit zu Position neun.

Zum ersten Finale am Sonntagmorgen war die Strecke des Prokart Raceland wieder abgetrocknet und alle starteten mit Slickreifen. Jedoch verlor Cameron erneut einige Positionen und wurde nur als Zwölfter gewertet. Deutlich besser verlief der zweite Durchgang. Bei wieder starkem Regen hatte Cameron sein Kart fest im Griff und kämpfte sich auf einen starken vierten Rang nach vorne.

„Jetzt brauchen wir nur noch das nötige Rennglück, dann steht einem Sieg nichts mehr im Weg. Wir kassieren nun die Lorbeeren für unsere harte Arbeit in den vergangenen Monaten. Ein großer Dank an Karl-Heinz Hahn von Rexon Motors und Ravenol für deren Support“, fasste Klaus Valier zusammen.

Weiter geht es für das Team bereits am kommenden Wochenende auf dem Erftlandring in Kerpen. Dort starten die Finalrennen der Deutschen Kart Meisterschaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.