TB Racing baut ADAC Kart Masters-Führung in Kerpen aus

Drei Rennsiege auf dem Erftlandring

8. August 2022, 20:49 | Autor: Fast-Media | Luca Köster
TB Racing baut ADAC Kart Masters-Führung in Kerpen aus

Zum Start in die zweite Saisonhälfte des ADAC Kart Masters in Kerpen präsentierte sich das TB Racing Team am vergangenen Wochenende wieder in bester Verfassung. Zwölf Schützlinge des Rennteams um Thomas Braumüller griffen auf dem Erftlandring in die Geschehnisse ein. Mit Elia Weiss und Luca Schwab holte die Mannschaft die Tagessiege bei den X30 respektive OK Junioren und hatte damit am Ende allen Grund zum Jubeln.

Die Saison des ADAC Kart Masters geht mit großen Schritten voran. Nach der Saisonhalbzeit in Oschersleben stand am zurückliegenden Wochenende bereits das vorletzte Event der Saison 2022 auf der Agenda der überregionalen Rennserie. Der 1.107 Meter lange Kurs im nordrhein-westfälischen Kerpen gehört traditionell zum Rennkalender und sorgte am ersten Augustwochenende für weitere wegweisende Entscheidungen in der renommierten Meisterschaft.

In den Rennen der Mini war Luke Kornder konsequenter Kandidat des Spitzenpulkes. In beiden Wertungsläufen behauptete sich der Youngster mit toller Pace auf den Führungspositionen und überquerte das Ziel am Ende gleich zwei Mal als starker Dritter. Tom Papenburg rangierte dabei in Sichtweite zu seinem Teamkollegen und machte die TB-Vorstellung auf Rang vier und fünf perfekt.

Moritz Mohr feierte mit Position neun ein Ergebnis in den hart umkämpften Top-Ten. Auch Julius Berthold stellte den Anschluss zu den schnellsten Fahrern des Wochenendes her und unterstrich auf Platz zwölf guten Speed.

Auf eine Erfolgsreise begab sich Elia Weiss bei den X30 Junioren. Von der Pole-Position aus gewann der TB-Pilot beide Vorläufe und stand damit voller Selbstvertrauen am Start des ersten Rennens. Mit der schnellsten Rennrunde fuhr Elia auch dort zum Sieg und rundete seinen beeindruckenden Run anschließend mit Platz zwei im finalen Wertungslauf ab. Daneben erlebte Alex Mohr leider ein Wochenende zum Vergessen: Ein Wertungsausschluss sowie ein Ausfall in den Rennen machten die Geschehnisse in Kerpen zur absoluten Nullrunde.

Auch im Feld der OK Junioren hatte das TB Racing Team die Rennaction fest im Griff. Luca Schwab lief auf dem Erftlandring zu Höchstformen auf. Gleich zwei Mal holte der Nachwuchspilot den Sieg, ergatterte damit den Goldpokal in der Tageswertung und übernahm die Führung im Gesamtklassement. Simon Rechenmacher war im ersten Finale auf Siegkurs, bis er durch eine Kollision unfreiwillig ausschied. Vom Ende des Feldes zeigte er dann eine starke Aufholjagd und fuhr auf Platz zwei nach vorne. In der Meisterschaft liegt er damit in Schlagdistanz zu seinem Teamkollegen.

Mathilda Paatz vervollständigte das Spitzentrio bei den OK Junioren. Als Dritte reihte sich die junge Lady im zweiten Lauf direkt hinter ihren beiden Teamkollegen ein und machte damit den TB Racing-Dreifacherfolg perfekt. Marc Gerstenkorn konnte seine guten Leistungen vom Qualifikationstag leider nicht ganz fortsetzen, holt mit Platz zehn am Ende aber dennoch ein solides Ergebnis.

Bei den OK gaben Max Schlichenmeier und Philip Salzmann Vollgas. Max schaffte dabei am Abend als Dritter den Sprung auf das Podest und lag somit vor Philip auf Rang vier.

Mit doppelter Meisterschaftsführung im Gepäck hatte Thomas Braumüller nach der Siegerehrung allen Grund zur Freude: „Heute haben wir einen wichtigen Schritt in Richtung Titelgewinn gemacht. Mit Luca und Elia führt jeweils ein Fahrer aus unserem Team die Gesamtwertungen an und wir blicken mit besten Voraussetzungen in Richtung des Saisonfinales. Simon und Mathilda rangieren punktgleich auf den Plätzen zwei und drei und haben damit auch noch alle Möglichkeiten. Für Luke sieht es bei den Mini auf Position zwei ebenfalls positiv aus – in Mülsen müssen wir noch einmal alles geben.“

Bevor das Finale des ADAC Kart Masters ansteht, geht es für das TB Racing Team bereits am kommenden Wochenende in anderer Mission wieder auf die Reise. Im sächsischen Mülsen greift die Vöhringer Mannschaft in der Deutschen Kart-Meisterschaft an.