Rookie Marc Gerstenkorn fährt in die Top-Fünf

Starkes Heimspiel beim ADAC Kart Masters in Ampfing

31. Mai 2022, 15:48 | Autor: Fast-Media | Björn Niemann
Rookie Marc Gerstenkorn fährt in die Top-Fünf

2022 steigt Marc Gestenkorn in die internationale Junioren-Klasse auf und zeigte nun bei seinem Heimspiel in Ampfing eine tolle Entwicklung. Im überregionalen ADAC Kart Masters schaffte er den Sprung in die Top-Fünf und gehört im Gesamtklassement zu den besten Aufsteigern.

Nach einer umfangreichen Wintervorbereitung musste Marc Gerstenkorn vor Saisonbeginn einen Rückschlag verkraften. Der Landshuter verletzte sich bei einem Ski-Unfall und hatte eine Zwangspause von sechs Wochen. „Das war natürlich alles andere als ideal. Glücklicherweise verlief die Genesung sehr gut und ich konnte wieder schnell in das Training einsteigen“, erklärte der Elfjährige.

Das zweite Rennwochenende des ADAC Kart Masters fand nun auf Marcs Heimstrecke in Ampfing statt. Die 1.063 Meter lange Rennstrecke kennt der Youngster bestens und zeigte im Verlauf der Rennen sein ganzes Potential. Bereits im Zeittraining lag er als Siebter in Schlagdistanz zu den Pokalrängen. Doch ein Ausfall im ersten Heat warf ihn etwas zurück – dadurch rutschte er auf Rang elf im Zwischenranking ab.

Am Sonntag startete Marc seinen Weg zurück auf die Top-Ränge. Bei besten Witterungsbedingungen lieferte er sich mit der teils erfahreneren Konkurrenz packende Zweikämpfe und wurde mit den Plätzen acht und fünf belohnt. „Nach dem Ausfall gestern, war der heutige Tag ein Erfolg. Ich habe mich sehr wohl gefühlt und bin in beiden Rennen gut nach vorne gefahren. Platz fünf ist ein super Ergebnis und stimmt mich für den weiteren Saisonverlauf zuversichtlich. Ein Dank an mein Team CV Performance Group, meinen Mechaniker Dominik Müller und meine Partner für den hervorragenden Support,“ fasste Marc sein Rennwochenende zusammen.

Mit dem Rückenwind aus Ampfing reist der gebürtige Schweizer weiter zum Halbzeitrennen des ADAC Kart Masters nach Oschersleben. Auf der Rennstrecke in Sachsen-Anhalt finden vom 2.-3.Juli die Wertungsläufe fünf und sechs statt.