Lanari Racing Team in Wackersdorf auf Top-Fünf-Kurs

22. September 2015, 13:19 | Autor: Fast-Media - Luca Köster
Lanari Racing Team in Wackersdorf auf Top-Fünf-Kurs

Das Finale des ADAC Kart Masters in Wackersdorf war am vergangenen Wochenende ein gutes Pflaster für das Mainzer Lanari Racing Team. Die FA Kart-Mannschaft nahm mit zwei Fahrern am Höhepunkt Deutschlands stärkster Kart Rennserie teil und lieferte dabei eine tolle Vorstellung ab. Bambini-Pilot Donar Nils Munding schaffte es gleich zwei Mal bis in die Top-Fünf nach vorne und sorgte so für große Freude im Teamzelt.

174 Fahrer und Fahrerinnen versammelten sich am zurückliegenden Wochenende im Prokart Raceland in der Oberpfalz. Bei besten Kartsport-Bedingungen bekamen die Zuschauer spannende Rennen zu sehen. Das Lanari Racing Team war in den Klassen Bambini und KF Junior vertreten und hatte in stark besetzten Teilnehmerfeldern alle Hände voll zu tun.

Bei den Bambini ging Donar Nils Munding ins Rennen. Mit Platz zehn im Zeittraining der 29-köpfigen Kategorie gelang dem Stuttgarter ein guter Einstieg ins Geschehen. In den darauffolgenden Heats zeigte der Youngster eine noch stärkere Leistung. Mit einem vierten und einem siebten Platz ergatterte Donar Nils Startplatz vier für das erste Finalrennen am Sonntag. Auch dort zeigte der junge Kartfahrer seine Ambitionen. Im Laufe des Rennens schob er sich bis auf den dritten Platz nach vorne, musste kurz vor Rennende jedoch noch zwei Kontrahenten passieren lassen und überquerte die Ziellinie so auf der fünften Position.

Noch beeindruckender verlief daraufhin der zweite Wertungslauf. Am Start verlor Donar Nils kollisionsbedingt einige Positionen und fand sich anfänglich auf Rang 14 wieder. Von dort aus startete der talentierte Motorsportler eine imposante Aufholjagd und preschte bis auf den dritten Platz nach vorne. In allerletzter Runde verlor er allerdings noch zwei Positionen, sorgte mit Platz fünf aber dennoch für ein weiteres Ergebnis in den Pokalrängen. „Donar Nils hat einen super Job gemacht. Seine Performance in den Rennen war beachtlich – ein großer Glückwunsch an ihn für sein bisher bestes Saisonergebnis“, lobte Teamchef Steven Lanari seinen Schützling.

Bei den KF Junioren schickte das FA Kart Team Germany Wodan Erik Munding auf die Reise. Das Zeittraining verlief für Wodan Erik nicht ganz nach Plan. Mit dem 18. Platz blieb der KF Junior-Neuling hinter seinen Erwartungen zurück. Doch schon nach den Vorläufen stand der Bruder von Donar Nils in der Startaufstellung zum ersten Finallauf auf Rang 13. Von dort aus schaffte es der FA Kart-Pilot sogar noch weiter nach vorne. Mit Platz neun im ersten Wertungslauf war er einer der besten Rookies im Feld. Auch mit der zwölften Position im zweiten Durchgang zeigte der Schützling des Lanari Racing Teams eine tolle Leistung und punktete damit in allen Saisonrennen.

„Nach einer langen Durststrecke konnten wir an diesem Wochenende endlich unsere Leistungsfähigkeit unter Beweis stellen. Ich bin mit meinem Fahrerduo sehr zufrieden. Die beiden haben unsere Farben im Renngeschehen mit Bravour vertreten und gezeigt, wozu wir in der Lage sind. Ich freue mich schon jetzt auf die nächste Saison und die vor uns stehenden Herausforderungen“, resümierte Lanari.

Für die Saison 2016 hat das Lanari Racing Team noch freie Fahrerplätze für diverse Meisterschaften. Interessierte können sich gerne mit Steven Lanari in Verbindungen setzen. Weitere Informationen gibt es unter www.lanari-racingteam.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.