KKC Racing Team mischt erneut mit

1. Juli 2015, 12:18 | Autor: Fast-Media - Björn Niemann
KKC Racing Team mischt erneut mit

Mit vier Fahrern trat das KKC Racing Team beim dritten Rennen des ADAC Kart Masters in Oschersleben an. In der Schaltkartklasse zeigten die Fahrer wieder das Potential des Rennmaterials. Leider kosteten kleinere Zwischenfälle in den Rennen ein erhofftes Top-Ten-Resultat.

Auch in der etropolis Motorsportarena gehörten Paul-Jeremy Voegeding und Leon Köhler in der Schaltkartklasse KZ2 zu den Favoriten auf eine fordere Platzierung. Doch bei wechselhaftem Wetter am Samstag, lief es für das Duo im Zeittraining nicht perfekt – nur Platz 23 respektive 16 standen zu Buche. Voegeding zeigte aber im Verlauf der Heats eine erfreuliche Steigerung. Aus Startposition 13 nahm er das erste Finale in Angriff und kämpfte sich in den ersten Runden weiter nach vorne. Gestoppt wurde seine starke Fahrt durch einen Mitstreiter – Paul wurde ins Aus geschoben und musste aufgeben. Im zweiten Finale zeigte er aber noch einmal sein Potential und fuhr vom Ende des Feldes bis auf Position 18 nach vorne.

Reibungslos verliefen hingegen die Finalrennen für Leon Köhler. Als 18. zog er in diese ein und kassierte in beiden Durchgängen als 16. und Zwölfter Meisterschaftspunkte. „Auch wenn nicht alles nach Plan verlief, kann ich ein positives Fazit ziehen. Die Zeiten waren auf dem Niveau der Führenden. Bekanntlich ist es aber schwer in Oschersleben zu überholen“, sagte Teamchef Knut Weinhardt.

Ebenfalls für den Gillard-Kart-Importeur traten Sebastian Uber und Nick Hansen an. Beide erwischten ein denkbar schlechtes Zeittraining und hinkten als 37. und 39. den eigenen Erwartungen hinterher. Aber auch nach den Heats sah es nicht besser aus. Sebastian und Nick verpassten die Qualifikation zu den Finalrennen und mussten vorzeitig die Heimreise antreten. „Leider hat es für beide nicht gereicht. Wir werden weiter hart arbeiten, damit beim nächsten Mal wieder alle Fahrer in den Finals stehen“, ergänzte Weinhardt.

Weiter geht es für das Team am ersten Augustwochenende (01.-02.08.) auf dem Erftlandring in Kerpen. Dort ist die ACV German Vega Trophy zum Halbzeitrennen zu Gast. Nur eine Woche (08.-09.08.) später gastiert dann an gleicher Stelle das ADAC Kart Masters zur vierten Veranstaltung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.