Hugo Sasse gewinnt ADAC Kart Masters in Kerpen

Youngster führt stärkste Kartrennserie Deutschlands an

10. August 2015, 15:55 | Autor: Fast-Media - Luca Köster
Hugo Sasse gewinnt ADAC Kart Masters in Kerpen

Nach seinem starken Auftritt bei der ACV German Vega Trophy auf dem Erftlandring in Kerpen vor einer Woche, ging es für den Ascherslebener Hugo Sasse am zweiten Augustwochenende wieder zum anspruchsvollen Kurs nach Nordrhein-Westfalen. Beim vierten Lauf des ADAC Kart Masters lieferte der Nachwuchspilot eine beeindruckende Vorstellung ab und fuhr im starken Bambini-Feld zum Tagessieg.

Gut aufgestellt reiste der Elfjährige Hugo Sasse am zurückliegenden Wochenende zur traditionsreichen Kartbahn nach Kerpen. Nach seinem neuerlichen Erfolg bei der überregionalen ACV German Vega Trophy auf selbiger Strecke, startete Hugo hochmotiviert ins Renngeschehen. „Ich konnte viel vom letzten Wochenende mitnehmen und fühle mich bestens vorbereitet“, erklärte der sympathische Schüler im Voraus. Doch bei der Veranstaltung Deutschlands größter Kartrennserie wartete am 08. und 09. August noch stärkere Konkurrenz auf den Meier Motorsport-Schützling. Insgesamt 183 Teilnehmer machten sich in den fünf ausgeschriebenen Klassen auf die Reise, 34 davon im Feld der Bambini.

Dass sich Hugo von den äußeren Umständen jedoch nicht einschüchtern ließ, zeigte der Youngster bereits im samstäglichen Zeittraining. Der Parolin-Pilot fuhr eine perfekte Runde und sicherte sich mit fast zwei Zehntelsekunden Vorsprung die Pole-Position für die Qualifikationsrennen. „Unsere harte Arbeit hat sich bezahlt gemacht. Das Chassis funktioniert perfekt – die Rundenzeit sagt alles“, fasste Hugo vor dem ersten Heat zusammen.

Auch in den Vorläufen wusste der Förderpilot des ADAC Sachsen e.V. auf ganzer Linie zu überzeugen. In zwei packenden Durchgängen behielt Hugo jeweils die Nase vorne und überquerte die Ziellinie als strahlender Sieger. Somit stand der Ascherslebener auch im Zwischenklassement auf Position eins und hatte damit für das erste Finalrennen am Sonntag die besten Karten.

Seine gute Ausgangslage nutzte Hugo daraufhin auch im ersten Wertungslauf. Über viele Runden lieferte er sich spannende Duelle mit seinem direkten Meisterschaftskontrahenten, behielt am Ende aber den längeren Atem und feierte nach Oschersleben seinen zweiten Laufsieg in der stärksten Kartrennserie Deutschlands.

Auch im zweiten Durchgang entfachte direkt nach dem Start ein eindrucksvoller Führungskampf. Hugo rutschte kurzzeitig auf den zweiten Rang ab, setzte sich kurz vor Rennende aber wieder an die Spitze des Feldes. Auf den letzten Metern nutzte jedoch sein Kontrahent seine Chance und ging an Hugo vorbei. Der junge Kartpilot fuhr in einem tollen Fotofinish als hervorragender Zweiter in das Ziel und sammelte wichtige Meisterschaftspunkte.

„Besser hätte der Renntag für uns kaum laufen können. Im Klassement liege ich nach diesem Wochenende nun auf der ersten Position. Ein riesiger Dank gilt meinem Team sowie meinen Eltern. Der volle Fokus liegt nun auf den letzten Lauf der Saison in Wackersdorf – der Meistertitel ist in greifbarer Nähe“, so Hugo optimistisch nach der Siegerehrung.

Schon am kommenden Wochenende ist der ehrgeizige Kartfahrer wieder unterwegs. In Lohsa startet er als einer der Favoriten in der Sachsenmeisterschaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.