19. August 2019, 17:45 | Autor: Fast Media | Linda Sebode

Meisterschaftsplatz drei nach erfolgreichem Wochenende in Kerpen

Es war das Halbfinale des ADAC Kart Masters, welches am vergangenen Wochenende in Kerpen ausgetragen wurde. Insgesamt 147 Fahrerinnen und Fahrer kamen auf die 1.107 Meter lange Strecke am Erftlandring, um in die Fußstapfen von Sebastian Vettel sowie die Brüder Michael und Ralf Schumacher zu treten. Sie hatten dort ihre erfolgreichen Karrieren begonnen.

Der Schleswig-Holsteiner Leon Hoffmann reiste hoch motiviert nach Kerpen, um bei den Bambini Punkte zu holen. Schon am Wochenende zuvor ergatterte er auf seiner Lieblingsstrecke beim ADAC Kart Cup den Tagessieg. Auch an diesem Wochenende wollte er überzeugen, legte allerdings einen Start hin, der nicht ganz seinen Vorstellungen entsprach.

Technische Probleme bremsten ihn im Zeittraining unfreiwillig ein und brachten ihm nur Rang acht ein. Im Verlauf der Heats gelang es dem Fahrer aus Bönningstedt dann aber, Boden gut zu machen. Aus dem ersten Vorlauf ging er demnach als Sieger hervor. Im zweiten Vorlauf landete er auf Platz vier. Eine perfekte Ausbeute, die ihm die Führung im Zwischenklassement einbrachte.

In den beiden Rennen am Sonntag führte er nach dem Start kurzzeitig die Rennen an und nahm dann aber die Verfolgerposition ein. Er beendete beide Durchgänge als Zweitplatzierter. Im zweiten Finallauf sicherte er sich sogar die schnellste Rennrunde. Damit konnte er an diesem Wochenende gute und wichtige Punkte sammeln. Insgesamt steht er in der Meisterschaft auf Platz drei.

Nach dem anfänglichen Pech zu Jahresbeginn hat er in den vergangenen Rennen eine tolle Aufholjagd hingelegt und in Wackersdorf noch alle Chancen auf die Vizemeisterschaft. „Ich hoffe, die Saison in Wackersdorf erfolgreich abzuschließen. Das ist mein Ziel und wenn ich mir die Vizemeisterschaft schnappen kann, wäre das großartig“, so der Schleswig-Holsteiner hoffnungsvoll.

Bevor es aber so weit ist, hat Leon sein nächstes Rennen am kommenden Wochenende vor der Brust. Der Schützling des SRP Racing Teams startet beim Westdeutschen ADAC Kart Cup in Liedolsheim.