ADAC Kart Masters-Sieg für Solgat Motorsport

Starke Vorstellung in mehreren Klassen

10. April 2018, 21:13 | Autor: Fast-Media - Luca Köster
ADAC Kart Masters-Sieg für Solgat Motorsport

Zum Saisonauftakt des ADAC Kart Masters reiste Solgat Motorsport am vergangenen Wochenende in das bayerische Ampfing. Auf dem Schweppermannring fand der Auftakt des ADAC Kart Masters statt. Die Solgat Motorsport-Piloten präsentierten sich dabei schon zu Saisonbeginn in bester Verfassung. Jonas Ried setzte prompt ein Ausrufezeichen und sicherte sich einen Laufsieg sowie die Meisterschaftsführung bei den OK Junioren.

Besser hätten die Voraussetzungen für einen spannenden Auftakt des ADAC Kart Masters am zurückliegenden Wochenende nicht sein können. Frühlingshafte Temperaturen und trockene Streckenverhältnisse auf dem 1.063 Meter langen Kurs in Bayern legten den Grundstein für interessante Duelle in den verschiedenen Klassements. Solgat Motorsport schickte dabei sieben Schützlinge auf die Reise und unterstrich schon zu Jahresbeginn eine hohe Konkurrenzfähigkeit.

Als jüngster Solgat-Repräsentant ging Lenny Ried bei den Bambini ins Geschehen. Im Zeittraining verpasste der Youngster die Top-Ten als Elfter um Haaresbreite, ließ im Anschluss allerdings nichts anbrennen. Nach zwei guten Heats verbesserte sich der BirelART-Pilot auf Startplatz sechs für die Finalrennen. Dort büßte Lenny eine Position ein, legte mit zwei siebten Plätzen aber dennoch einen erfreulichen Start in seine ADAC Kart Masters-Saison hin.

Sein Bruder Jonas Ried mischte hingegen das Feld bei den OK Junioren auf. Schon im Qualifying ließ der Youngster die Konkurrenz aufhorchen und setzte mit der viertschnellsten Zeit in seiner Klasse das erste Ausrufezeichen. Rangeleien in den Vorläufen warfen Jonas jedoch zurück und resultieren in Startplatz zehn für den ersten Wertungslauf. Dort fand der Youngster zu alter Stärke zurück. Mit klugem Kopf ging der Ehinger an seinen Kontrahenten vorbei und klassierte sich letztlich als toller Zweiter. Noch besser lief es anschließend im zweiten Durchgang. Direkt nach dem Fallen der Startflagge fand Jonas den perfekten Rhythmus, fuhr fehlerfreie Runden und behielt am Ende im entscheidenden Moment den längeren Atem und siegte.

Jan David Fusen kehrte in dieser Saison zurück zum Birel-Team. Von Platz 25 im Zwischenranking aus legte er einen tollen Aufwärtstrend hin und lieferte mit Platz 14 und 16 in den Rennen eine gute Vorstellung ab. Neuland betrat Ito Kosuke bei den X30 Senioren. Der Japaner nutze die Gelegenheit, um Erfahrungen auf europäischem Boden zu sammeln. Als 25. respektive 22. in den Rennen meisterte der Solgat-Schützling dieses Vorhaben mit Bravour.

Ein Fahrertrio ging unter der Bewerbung von Solgat Motorsport bei den Schaltkarts auf die Reise. Paul-Tobias Winkler startete als Fünfter nach dem Zeittraining zuversichtlich in das Renngeschehen. Auch in den Vorläufen gehörte der Babenhausener zu den Spitzenpiloten und sicherte sich so Rang sechs im Zwischenklassement. Mit den Positionen drei, fünf und fünf in den Rennen ergatterte der Routinier am Ende viele wichtige Zähler auf seinem Konto und findet sich auf einem tollen zweiten Rang in der Meisterschaftswertung wieder.

Teamkollege Maximilian Bahr haderte anfangs mit den anspruchsvollen Bedingungen auf dem Schweppermannring. Dennoch fuhr er souveräne Rennen und schob sich bis auf Platz 17 im letzten Lauf nach vorne. Den Aufstieg aus dem Clubsport mache Justin Wolf und zeigte bei seinem ersten Einsatz im ADAC Kart Masters eine gute Vorstellung. In allen drei Rennen sah er im Mittelfeld das Ziel und liegt nach dem Auftakt in der Meisterschaft auf einem guten 14. Platz

„Unsere Piloten haben heute durchweg überzeugt. Wir mussten uns in keiner Klasse vor der starken Konkurrenz verstecken. Besonders stolz macht mich der Sieg von Jonas. In seiner zweiten Saison bei den OK Junioren wird mit ihm in Zukunft weiterhin ganz vorne zu rechnen sein. Wir konnten in den vergangenen Tagen wieder viele Erfahrungen sammeln, die uns gespannt in Richtung des kommenden Wochenendes und dem Start der Deutschen Kart Meisterschaft in Lonato blicken lassen.“, resümierten Simon & Darko Solgat am Abend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.