ADAC Kart Masters geht in Runde zwei

Kommt es zur Regenschlacht in Ampfing?

24. April 2019, 21:11 | Autor: Fast-Media | Björn Niemann
ADAC Kart Masters geht in Runde zwei

Vier Wochen nach dem Saisonauftakt des ADAC Kart Masters startet die Rennserie des zweitgrößten Automobilclubs der Welt in das nächste Rennen. Auf der Schweppermannring in Ampfing finden die Wertungsläufe drei und vier statt – dabei könnte das Wetter diesmal eine entscheidende Rolle spielen.

Nach dem Auftakt im oberpfälzischen Wackersdorf verbleibt das ADAC Kart Masters auch zum zweiten Durchgang im Süden Deutschlands. Diesmal geht es nach Ampfing auf den 1.063 Meter langen Schweppermannring. Die Rennstrecke war bereits vor zwei Wochen Schauplatz des Auftaktes im ADAC Kart Cup und zahlreiche Fahrer und Teams nutzten die Veranstaltung zur Vorbereitung.

Mit insgesamt 149 Teilnehmern sind die sechs Felder wieder bestens besetzt. Zu den Favoriten zählen die aktuellen Meisterschaftsführenden Tom Kalender (Bambini), Tizian Houf (X30 Junior), O’Neill Muth (X30 Senior), Luca Leistra (OK Junior), Niels Tröger (OK) und Davids Trefilovs (KZ2). Aber auch diesmal werden wieder enge Rennen erwartet, wodurch es zu Verschiebungen in den einzelnen Klassements kommen kann. 

Das Zünglein an der Waage könnte diesmal auch das Wetter sein. Nach zuletzt hochsommerlichen Bedingungen in Deutschland, wird für das Wochenende eine Regenfront erwartet und die Vorhersagen für Ampfing versprechen nasse Bedingungen. Sollten die Meteorologen recht behalten, sorgt das für zusätzliche Spannung.

Im Rahmenprogramm des ADAC Kart Masters sind auch wieder die Youngsters der ADAC Kart Academy vertreten. Acht Fahrer gehen in dem Championat mit identischem Rennmaterial auf die Reise. Beim Auftakt in Wackersdorf setzte sich Gianni Andrisani (Harrislee/RS Competition) mit einem Dreifachsieg deutlich vom Feld ab. Dahinter gab es hingegen knappe Duelle. Nun sind alle gespannt, ob der Schleswig-Holsteiner auch in Ampfing das Zepter in der Hand hält.

Die Zeittrainings starten gewohnt am Samstagvormittag. Nachmittags geht es dann mit den Vorläufen weiter, woraus sich die Startaufstellungen für die Finals am Sonntag ergeben.

Haben Sie Interesse an Bilder vom Wochenende? Wir sind mit unserem Team von www.racepics.deund liefern Ihnen gerne packende Aufnahmen.