5. Oktober 2015, 19:37 | Autor: E. D'Angelo

Im vorletzten Lauf des ADAC Kart Cup in Oschersleben galt es für den DS Kartsport Piloten Mark Wolff wiederum zu punkten, um seinen Platz unter den Top Drei zu festigen. Die schnelle Bahn der Motorsportarena ist eine der Lieblingsstrecken des sympathischen Dormageners. Schon bei der ADAC Masters Serie schaffte er hier nach einer sensationellen Aufholjagd einen Platz unter den Top Fünf.

Auch diesmal lief alles rund für ihn, schon im Training war er weit vorne mit seinen Zeiten und bestätigte dies mit einem vierten Platz im Qualifying der X30 Senioren. In beiden Rennen konnte er sich hinter dem Führungsduo etablieren. „Vorne wurde im gesamten Rennverlauf eine extreme Kampflinie gefahren, ich war auf der Geraden wesentlich schneller, konnte dies aber nicht in nutzen.“ resümiert Wolff. Das erste Rennen beendete er als Dritter, im zweiten kostete ihnen ein Fehler in der letzten Kurve zwei Plätze, so dass er als Sechster ins Ziel kam.

„Alles gut, natürlich war der ein oder andere Punkt mehr drin, aber wir sind sehr zufrieden mit dem Ergebnis!“ so der DS Kartsport Teamchef Detlef Schulz. „Nun fahren wir nach Bopfingen, werden diese Woche schon trainieren um im Bundesendlauf konkurrenzfähig zu sein und unsere Top Drei Platzierung nach Hause zu fahren.“ Das wäre dem Mach1 Piloten Mark Wolff zu gönnen, es wäre ein gelungener Abschluss einer guten Saison.