18. Dezember 2017, 9:30 | Autor: Fast-Media - Björn Niemann

Junioren-Aufstieg mit Bravour bestanden

2017 folgte für Finn Gehrsitz ein neues Kapitel in seiner noch jungen Motorsport-Laufbahn. Der Youngster stieg in die Junioren-Klasse auf und beendete das Jahr als bester Rookie in der Rotax Max Challenge. 2018 möchte er nun nach dem Titel greifen und wechselt dazu in ein neues Team.

„Die abgelaufene Saison hat großen Spaß gemacht. Wir hatten teilweise etwas Pech und meine Mechanikerin Michaela musste mehrmals eine Nachtschicht einlegen. Dafür danke ich ihr sehr. Sie hat mich super unterstützt und damit eine großen Anteil an unserem Erfolg“, blickt Finn gerne zurück.

Im Jahresverlauf legte der Youngster aus Baden-Württemberg konstant zu und schloss schnell die Lücke zu den erfahreneren Piloten, am Ende war er ein fester Kandidat für die Top-Fünf und schnellster Rookie im hartumkämpften Feld der Junioren. So gewann er am Ende auch verdient die Rookie Meisterschaft und gehört nun 2018 zu den Favoriten.

„Ich möchte meinen Partner, Sponsoren, Förderern und meinen Eltern für die Unterstützung in diesem Jahr danken. Nur durch deren Vertrauen war es mir möglich diese Resultate einzufahren. Es ehrt mich, dass ich auch 2018 weiter auf meine Unterstützer setzen kann und möchte mich mit tollen Rennen dafür bedanken“, fährt Finn fort.

Im neuen Jahr wechselt Finn in das niederländische JJ Racing Team. Die Mannschaft gehört zu den Top-Teams in der Rotax-Kategorie und bringt Finn auf den nächsten Level. „Das wird eine neue Erfahrung für mich. Ein neues Chassis und Umfeld, ich freue mich bereits jetzt auf die ersten Rennen“, sagt der Youngster abschließend. Neben seinen Einsätzen im Kart, blickt der Nachwuchsrennfahrer auch schon in die Zukunft und plant weitere Testfahren im Formel-4.