15. Mai 2018, 20:06 | Autor: Fast-Media - Christian A. Hoch

TB Racing-Pilot überzeugt auch in Wackersdorf

Für Marius Zug ging es am vergangenen Wochenende zum zweiten Lauf der Deutschen Kart-Meisterschaft nach Wackersdorf. Auf dem 1.190 Meter langen Prokart Raceland startete der TB Racing-Pilot zunächst verhalten, in den Heats holte er sich aber mit tollen Leistungen Selbstvertrauen. Und das münzte er in den Rennen um. Letztlich darf er sich über den achten Platz in der Gesamtwertung freuen und etabliert sich damit weiter in den Top-Ten der stärksten Kartrennserie Deutschlands.

179 Piloten der besten Kartfahrer aus der gesamten Welt fuhren am vergangenen Wochenende um die Kurven in Wackersdorf. Als Rookie duellierte sich Marius Zug im DKM-Prädikat um die nächsten wichtigen Meisterschaftspunkte. Schon beim ersten Event in Lonato landete er in die Pokalränge. Mit Rang zwölf im Zeittraining begann das Wochenende jedoch etwas verhalten für den Kart-Republic-Fahrer aus Mitterscheyern: „An sich ist das keine schlechte Ausgangslage, ich habe mir dennoch etwas mehr erhofft.“

Doch schon im ersten Heat ging es für den 15 Jahre alten Nachwuchsfahrer auf die achte Position nach vorne. Im zweiten Vorlauf steigerte sich Marius Zug noch einmal und wurde starker Fünfter. Die Ergebnisse ergaben letztlich die neunte Startposition für ihn vor den entscheidenden Finalrennen am Sonntag, der neben strahlendem Sonnenschein auch zahlreiche Regenschauer mit sich brachte – eine echte Herausforderung für die Fahrer.

Marius Zug hielt diesen Hürden stand und wurde Neunter und Siebter in den beiden Finals. Dadurch sicherte er sich satte Punkte für die Meisterschaft, in der er aktuell die achte Position bekleidet. Eine durchaus vorzeigbare Performance bis dato für den Förderpiloten der ADAC Stiftung Sport: „Ich bin absolut zufrieden mit dem Saisonverlauf und freue mich, dass ich mich weiter in der Spitze etablieren konnte.“

Schon am kommenden Wochenende geht es für den Bayern weiter. Dann startet Marius beim zweiten Durchgang der Kart Europameisterschaft in England. In der DKM findet das Halbzeitrennen dann vom 01.-03. Juni in Ampfing statt.