3. Dezember 2017, 10:26 | Autor: Klaus Bönighausen

Das Kartsport-Talent Colin Jamie Bönighausen geht mit Beginn der Saison 2018 für das KSM Schumacher Racing Team an den Start.

Das Renn-Team wurde Anfang 2008 unter anderem von dem siebenfachen Formel1-Weltmeister Michael Schumacher gegründet, um jungen Talenten die Möglichkeit zu geben, aktiv in den Kartsport einsteigen zu können. Im Jahr 2014 übernahm der ehemalige Formel1- und DTM-Pilot Ralf Schumacher die Geschicke des Rennstalls und formte als Teamchef und Ideengeber akribisch ein internationales Top-Team. Die Liste der Siege und Erfolge ist mittlerweile lang: aktuell stellt das Team den amtierenden Schalt-Kart Europameister, hinzu kommen zwei Erfolge beim ADAC Kart Masters, bei der ADAC Kart Academy und dem Rok Cup Germany. Zum Saison-Abschluss 2017 feierte man einen vielumjubelten Sieg beim prestigeträchtigen WSK Final Cup in Italien.

Ralf Schumacher ist in der Motorsport-Szene bekannt für sein Gespür für talentierte, ambitionierte Fahrer und so freut sich Bönighausen über die Chance, für dieses hochangesehene Team auf die Strecke gehen zu können: „Es ist für mich eine große Ehre, für das Team starten zu können. Ich will meine Chance jetzt nutzen und weiß, dass ich mit Ralf Schumacher den perfekten Teamchef dafür habe. Seine unglaubliche Erfahrung und sein Fachwissen werden mir auf jeden Fall in meiner Entwicklung weiterhelfen. Ich kann es kaum erwarten, dass es endlich losgeht.“

Team-Koordinator Wilfried Müchen freut sich ebenfalls auf die Zusammenarbeit: „Unsere Aufgabe ist es, junge Talente zu entdecken und diese mit der bestmöglichen Betreuung zu fördern. Die Testfahrten mit Colin haben gezeigt, dass er großartige Voraussetzungen hat, ein erfolgreicher Fahrer zu werden.“

Colin Jamie Bönighausen wird für das KSM Schumacher Racing Team im Jahr 2018 als OK-Junior an der Internationalen Deutschen Kart Meisterschaft teilnehmen, der Champions League des Kartsports. Hier wird er im Rahmen der Gesamt-Veranstaltung auf Piloten aus über 20 verschiedenen Nationen treffen, auf die besten Kartfahrer der Welt. Bis zu 100.000 Zuschauer verfolgen Europas erfolgreichste Serie während des Live-Streams und in der Nachberichterstattung.

Hinzu kommen Starts bei dem renommierten ADAC Kart Masters und der ADAC Kart Academy. Zum Start in die anspruchsvolle Saison steht als Wintervorbereitung die Teilnahme an der italienischen WSK-Serie auf dem Programm.