7. Januar 2018, 20:09 | Autor: Fast-Media - Björn Niemann

Ende Oktober präsentierten die Macher der ROTAX MAX Challenge Germany eine neue Rennserie. 2018 feiert die RMC Clubsport seine Premiere und gilt als Meisterschaft für Einsteiger und Freizeit-Piloten. Insgesamt warten fünf Eintagesveranstaltungen verteilt im gesamten Bundesgebiet.

Analog zum großen Bruder RMC Germany sind in der RMC Clubsport die bekannten Rotax-Klassen Micro, Mini, Junioren, Senioren, DD2 und DD2 Masters ausgeschrieben. Zusätzlich rundet die Schaltkart-Klasse KZ2 das Programm ab. Das Startgeld beträgt pro Rennwochenende 150€. Die jeweiligen Rennreifen (neu oder gebraucht) können von den Teilnehmern selbst zur Rennstrecke mitgebracht werden. Es gelten jedoch die Marken und Mischungen des Rotax-Reglements. Beim Baujahr der ROTAX-MAX-Motoren gibt es keine Beschränkung.

Die drei Klassen Junior, Senior und DD2 werden in die zwei Wertungen Clubsport und National-A aufgeteilt. Ebenso können deutsche Fahrer mit einer internationalen Lizenz an den Rennen teilnehmen, sich aber nicht punkteberechtig.

Gefahren wird an fünf Wochenenden auf den Strecken in Wackersdorf, Oppenrod, Dahlem, Wittgenborn und Kerpen. Livetiming, Racecontrol und Livestream runden das Angebot der Einsteigerrennserie ab. Auf die besten Fahrerinnen und Fahrer warten zum Jahresende attraktive Preise. Eine Einschreibung ist direkt auf der Internetseite: https://rmcclubsport.wordpress.com/ möglich.

Rennkalender:
Wackersdorf (25. März 2018)
Oppenrod (13. Mai 2018)
Dahlem (29. Juli 2018)
Wittgenborn (26. August 2018)
Kerpen (21. Oktober 2018)