29. November 2017, 22:20 | Autor: Fast-Media - Björn Niemann

WSK wird nach fünf Jahren abgelöst

Wir haben bereits vor einigen Tagen über den neuen Promoter der CIK-FIA-Events berichtet, nun folgt die offizielle Bestätigung. Das Schweizer Unternehmen RGMMC erhält für die kommenden drei Jahre (2018-2020) einen Vertrag und löst damit WSK Promotion ab.

Seit 2012 agierte die WSK als Promoter für die CIK-FIA-Events und sorgte damit für deutliche Veränderungen in den höchsten Championaten des Kartsports. Nach fünf Jahren endet nun aber die Zusammenarbeit der FIA und WSK. Der Weltverband veröffentlichte heute eine Partnerschaft mit RGMMC aus der Schweiz.

Die Firma rund um Roland und James Geipel ist kein Neuling im Kartsport. Die vergangenen Jahre zeichnete sich das Team für die Durchführung der Rotax Max Euro Challenge und der IAME X30 Euro Series verantwortlich. Die Zusammenarbeit mit Rotax endete in diesem Jahr, mit der CIK-FIA gibt es nun aber einen großen Lückenfüller.

Ungeachtet der Superkarts ist RGMMC damit für die Europa- und Weltmeisterschaft der Klassen OK, OK Junior, KZ und KZ2, sowie der Academy Trophy verantwortlich. Der Startschuss fällt Ende April mit der CIK-FIA Kart Europameisterschaft der Klassen OK und OK Junior. Mitte Juni ist die EM dann auch in Deutschland zu Gast und kehrt nach zwölf Jahren zurück nach Ampfing. Die Weltmeisterschaften finden im belgischen Genk und Kristianstad statt.