12. Mai 2018, 23:49 | Autor: Fast-Media - Björn Niemann

An diesem Wochenende fand im Prokart Raceland die Premiere der Deutschen Elektro-Kart-Meisterschaft statt. 18 Fahrerinnen und Fahrer gingen als Pioniere an den Start und erlebten leider ein nicht geahntes Ende. Nach dem ersten Rennen endete der Auftakt vorzeitig.

„Premierenveranstaltung der Deutschen Elektro-Kart-Meisterschaft (DEKM), die im Rahmen der DKM am 12. und 13. Mai in Wackersdorf stattfinden sollte, kann nicht weitergeführt werden. Bei einem technischen Bauteil, das bei allen E-Karts Verwendung findet, konnte ein einwandfreier Betrieb nicht für alle Teilnehmer sichergestellt werden. Daher hat sich der Promoter dafür entschieden, zunächst in Zusammenarbeit mit den technischen Partnern und dem DMSB die genaue Fehlerquelle zu identifizieren und eine Lösung für die kommenden Veranstaltungen zu erarbeiten. Das abgebrochene Rennwochenende der DEKM wird im Rahmen einer noch zu definierenden Ersatzveranstaltung nachgeholt.“, so lautet die offizielle Mitteilung der DEKM.

Was war passiert? Nach gelungenen freie Trainings und dem ersten Zeittraining, welches Lauren-Alexander Clevert als Sieger beendete, begann pünktlich zum ersten Rennen ein starker Regenschauer. Das Rennen startete und sah Philipp Walsdorf als Sieger, jedoch kamen nur drei der 18 Karts in das Ziel. Die Organisatoren machten sich Gedanken und entschieden sich zum Abbruch des Events.

Somit startet die DKM am morgigen Finalsonntag mit seinen vier Prädikaten DKM, DJKM, DSKM und DSKC. Nach jetzigem Stand sind die Elektrokarts beim kommenden Lauf in Ampfing zurück im Programm. Trotz dem erwartet die Fans der DKM ein packendes Programm. Nach den heutigen knappen Heats führen Harry Thompson (DKM), Thomas Ten Brinke (DJKM), Jorrit Pex (DSKM) und Alessio Curto (DSKC) die Klassements an.

Der Startschuss fällt morgen um 9:30 Uhr mit dem Live-Stream der DKM unter www.kart-dm.de. und dem ersten Finale des DSKC.