3. Dezember 2017, 13:13 | Autor: Fast-Media - Björn Niemann

Neustettener als Förderpilot vorgestellt

Auf der Essen Motorshow stellte die ADAC Stiftung Sport gestern ihre Förderpiloten für das Jahr 2018 vor, mit dabei ist auch wieder Luca Maisch aus Neustetten. Auf den Nachwuchspilot wartet ein umfangreiches Programm aus Trainings und Seminare. Schon Sebastian Vettel wurde in der Vergangenheit durch die gemeinnützige Stiftung gefördert.

2017 war ein erfolgreiches Jahr für Luca Maisch. Der Youngster wechselte aus der Junioren-Klasse zu den Senioren und überzeugte durchweg. Im ADAC Kart Masters kämpfte er bis zum Ende um den Titel und verpasste diesen letztlich hauchdünn. Aber auch als Vizemeister und bester Rookie durfte er zufrieden sein. Ebenso zeigte er in der Welt-, Europa- und Deutschen Meisterschaft tolle Leistungen. Grund genug für die Jury der ADAC Stiftung Sport den Youngster auch 2018 zu fördern.

In neun verschiedenen Motorsport-Disziplinen gehen 2018 Fahrer aus dem Förderprogamm auf Punktejagd. „Die ADAC Stiftung Sport hat sich durch ihre Arbeit als Sprungbrett für talentierte Motorsportler einen Namen gemacht und unterstützte bereits zahlreiche Größen im Motorsport auf ihrem Weg nach oben. Auf diese Erfolge und unsere Erfahrung möchten wir 2018 weiter aufbauen und freuen uns auf spannende Meisterschaften im kommenden Jahr“, sagte Dr. Erhard Oehm, Vorstandsvorsitzender der ADAC Stiftung Sport, anlässlich der Teampräsentation in Essen.

Die Förderung der ADAC Stiftung Sport hat sich über die Jahre immer weiterentwickelt. Auf die Piloten wartet ein Paket aus Trainings und Seminaren. Die Motorsportler lernen den professionellen Umgang mit Medien und werden bei der Karriereplanung unterstützt. Auch eine trainingswissenschaftliche Betreuung gehört zum Programm. Ziel ist es, die Fahrer auf dem Weg einer erfolgreichen Karriere zu begleiten.

Luca Maisch ist stolz wieder dabei zu sein und freut sich auf 2018: „Es ist toll wieder ein Teil dieses Förderprogramms zu sein. Wenn man sich die Liste der bereits unterstützten Fahrer ansieht, ist es eine Ehre durch die ADAC Stiftung Sport begleitet zu werden. Ich werde 2018 wieder mein Bestes geben und möchte mich damit auch für das Vertrauen der Jury bedanken.“

An den Start geht Luca auch in 2018 für das Team TB Motorsport. Neben dem ADAC Kart Masters, stellt der 15-jährige Baden-Württemberger sich auch wieder der internationalen Konkurrenz in der Welt- und Europa-Meisterschaft sowie der Deutschen Kart Meisterschaft. Zusätzlich sind weitere Gaststarts in verschiedenen Rennserien geplant.