13. April 2017, 10:00 | Autor: Fast Media - Luca Köster

Fast schon traditionell beginnt das internationale Kräftemessen der X30-Piloten mit dem Aufeinandertreffen auf dem 7 Laghi Circuit in Castelletto. Bis dato als X30 Challenge Europa bekannt, präsentiert sich das Event nun als IAME International Open und begrüßt dazu am bevorstehenden Wochenende Fahrer aus aller Welt auf dem anspruchsvollen Kurs in Norditalien. Mit von der Partie sind auch vier deutsche Nachwuchsrennfahrer.

Am kommenden Wochenende dröhnen in Castelletto di Branduzzo wieder die Motoren. Im Rahmen der IAME International Open versammeln sich 196 Fahrerinnen und Fahrer aus 20 Nationen auf der 1.286 Meter langen Strecke. Neben den Klassen X30 Junior, Senior, Master, Super und Shifter startet dabei auch der X30 Mini-Cup in seine erste Runde und gibt dabei auch den jüngsten Piloten die Chance internationale Rennluft zu schnuppern.

Das Zeittraining, die Vorläufe sowie die Rennen werden von einem Kamerateam begleitet und können von Zuhause aus im Livestream unter www.x30world.co m mitverfolgt werden. Ein besonderes Auge sollte man dabei auf vier deutsche Hoffnungsträger haben. Junior-Pilot Christian Wilken aus Oldenburg und die drei Senior-Racer Javin Lewis Seyhan, Alexander Richter und Sophie Hofmann nehme die weite Reise auf sich und stellen sich der hochkarätigen Konkurrenz.

Ernst wird es erstmalig am Freitagnachmittag mit den Zeittrainings der einzelnen Kategorien. Am Samstag folgen die Vorläufe, aus denen sich die besten 34 Fahrer für de Finals am Sonntag herauskristallisieren werden.