12. Februar 2016, 23:49 | Autor: Timo Deck

Stürmischer Beginn des ROTAX Winter Cups in Valencia

Im spanischen Valencia startete heute der ROTAX Winter Cup in seine siebte Auflage. Rund 100 Teilnehmer kämpften auf der 1.428 Meter langen Strecke des Kartódromo Internacional Lucas Guerrero Chiva am Freitag um die Bestzeiten im Qualifying und vor allen Dingen gegen schwere Wind- und Sturmböen.

Bei den Junioren schlug sich Adam Smalley (Coles Racing) am besten, während Leonard Hoogenboom (Team TKP) bei den Senioren die Pole-Position erobern konnte. Im Feld der DD2-Fahrer drehte Edward Brand (CRG SPA) die schnellste Runde. Der bestplatzierte Masters-Fahrer war Cristobal Garcia (CRG SPA) auf Rang drei.

Für Deutschland ging das Junior-Trio Phil Dörr (CRG SPA), Tamino Bergmeier (Team TKP) und Sebastian Estner (RS Competition) auf die Reise. Bergmeier sorgte bereits in den Trainings für Furore und konnte hier sogar mit der Bestzeit in der vierten Session glänzen. Im Qualifying lief es dann nicht mehr nach Plan und er rutschte auf Position 31 ab. „Das war reine Kopfsache. Wahrscheinlich war ich zu aufgeregt bei meinem internationalen Debüt”, gab Tamino am Abend zu Protokoll.

Sein Landsmann Ben Dörr erwischte es mit Position 33 sogar noch dicker. Die Kohlen holte somit Sebastian Estner aus dem Feuer, indem er sich als 23. für die anstehenden Heats qualifizierte. Bei den Senioren verteidigte Christopher Dreyspring (TAD Racing) als Solist die deutschen Farben und schaffte als Zehnter den Sprung in die Top-Ten des Qualifyings.

Alle Ergebnisse, News Live-timing und Live-Stream gibt es im Web auf www.rotaxmaxeurochallenge.com.